Milchflecken

Geruchsbildung verhindern!

Wer Milch auf Textilien verschüttet, sollte in jedem Fall schnellstens handeln, da sich ein unangenehmer Geruch entwickelt, wenn man die Milch zu lange eintrocknen lässt. Zudem erleichtert schnelles Handeln das ganzheitliche Entfernen des Flecks. Frische Milchflecken lassen sich in fast allen Fällen problemlos entfernen, wohingegen man bei älteren Milchflecken keine Garantie auf eine restlose Entfernung hat.

Frische Milchflecken

Frische Milchflecken lassen sich recht einfach mit Seife und warmem Wasser entfernen. Sollte der Fleck schon leicht angetrocknet sein, empfiehlt es sich die betroffene Stelle einige Minuten in warmer Seifenlauge einweichen zu lassen, bevor man den Fleck ausspült.

Ältere Milchflecken

Da ältere Milchflecken um einiges hartnäckiger sind, müssen hier härtere Geschütze aufgefahren werden. Relativ gut lassen sie sich mit einer Bürste und entweder Kern- oder in schwierigeren Fällen Gallseife entfernen. Dies ist jedoch, je nach Textilart, nicht immer problemlos möglich. Wenn der Fleck eine Kruste gebildet hat, empfiehlt es sich diese vor der Behandlung vorsichtig abzukratzen.

Hausmittel Zitronensäure

Besonders ältere Milchflecken lassen sich außerdem mit Zitrone behandeln, was zusätzlich gegen den unangenehmen Geruch von eingetrockneter Milch hilft. Dazu einwirken lassen und abschließend auswaschen. Da Zitronensäure ein natürliches Bleichmittel ist, eignet sich dieses Verfahren nicht für alle Textilien. Vorsicht bei dunklen und farbigen Stoffen!

banner