Rußflecken

Rußflecken entfernen

Zu den Flecken, die recht schwer wieder entfernt werden können, gehören Rußflecken. Werden sie nicht richtig behandelt, sind die Kleidungsstücke oft nicht mehr zu retten. Doch auch hier gibt es diverse Hausmittel, die helfen können.

Rußflecken niemals mit Wasser reinigen

Tough Girl #1Wer gerne grillt oder im Winter den alten Kaminofen anheizt, muss häufiger mit Rußflecken rechnen. Bei vielen Flecken wie Alkoholflecken oder auch Obstflecken können Kleidungsstücke gerettet werden, wenn sie sofort mit Wasser behandelt werden. Rußflecken jedoch sollten möglichst vom Wasser fern gehalten werden, denn sie verschwinden hierdurch nicht, sondern werden nur noch größer. Gleiches gilt, wenn der Ruß in die Kleidung gerieben wird, denn hierdurch verbindet er sich mit der Faser und lässt sich nur noch schwer entfernen.

Salz als Hausmittel schlechthin

Sind Rußflecken entstanden, kann es durchaus helfen, diesen mit einem Staubsauger abzusaugen. So können die Rußpartikel schnell entfernt werden, ehe sie zu tief ins Gewebe eindringen. Sollte der Staubsauger nicht helfen, sollten Sie etwas Salz auf den Fleck schütten. Als das ultimative Hausmittel schlechthin zieht es den Ruß aus der Kleidung. Nach einer Einwirkzeit von einigen Stunden kann das Kleidungsstück einfach ausgeklopft werden. Anschließend natürlich wie gewohnt waschen.

Zahnpasta oder Pinselreiniger können helfen

Eine gute Alternative zum Salz sind auch Zahnpasta, Pinselreiniger und Spülmittel. Diese werden einfach auf den Fleck gegeben. Nach einer kurzen Einwirkzeit können Sie das Kleidungsstück in der Waschmaschine waschen.

Kartoffelmehl für empfindliche Textilien

Bei empfindlichen Textilien ist es häufig nötig, etwas vorsichtiger vorzugehen. In einem solchen Fall können Rußflecken mit Kartoffelmehl behandelt werden. Nach dem Auftragen muss das Mehl hier kurz einwirken. Danach kann das Mehl schließlich entfernt und das Kleidungsstück ganz normal gewaschen werden.

Baumwolle, Wolle oder Leinen behandeln

Auch Baumwolle, Leinen sowie Wolle benötigen oft eine spezielle Behandlung bei Rußflecken. Hier ist es sinnvoll, ein Gemisch aus Weizenkleie und Salz zu verwenden, das auf die betroffene Stelle aufgebracht wird. Nachdem dieses etwa eine Stunde eingewirkt hat, kann es schließlich mit einer Bürste ganz einfach entfernt werden.

Ruß aus Teppich entfernen

Wenn Rußflecken einen Teppich beschädigt haben, kann zum einen Rasierschaum helfen, der auf die betroffene Stelle aufgebracht wird. Nach etwa zehn Minuten kann der Schaum wieder abgerieben werden. Zum anderen kann bei der Teppichreinigung aber auch Talkum helfen. Alternativ kann auch hier Kartoffelmehl verwendet werden. Nach dem Auftragen kurz einwirken lassen und danach einfach absaugen.

Tapeten reinigen

Wenn Ruß an die Tapete gelangt, ist dieser oft schwer zu beseitigen. Hier kann es helfen, den Ruß mit einer Scheibe Brot abzureiben oder Spülmittel zu verwenden. Auf glatten Flächen kann dem Ruß auch mit einem Lappen und etwas Essigessenz begegnet werden.

banner