Schimmelflecken

Schimmelflecken entfernen

Schimmel kann in Wohnungen, aber auch im Keller recht häufig auftreten. Die Gründe sind vielfältig und reichen von baulichen Mängeln bis hin zum falschen Lüften. Sind Schimmelflecken aufgetreten, sollte man sofort handeln, denn diese sind nicht nur unschön anzusehen, sondern können auch negative Folgen für die Gesundheit haben. Bei einem großflächigen Schimmelbefall, etwa im Keller, sollte zudem ein Fachmann zu Rate gezogen werden.

Schimmelentferner benutzen

Wer Schimmel in der Wohnung entdeckt hat, sollte unverzüglich einen Schimmelentferner im Handel erwerben. Dieser sorgt dafür, dass sich die Schimmelsporen nicht weiter ausdehnen und so bekämpft werden können. Die Mittel stehen in unterschiedlichen Preisklassen, aber auch in unterschiedlichen Zusammensetzungen zur Verfügung. Zu beachten ist hierbei, für welchen Raum der Schimmelentferner benötigt wird und wie stark der Schimmelbefall ist. Verkäufer können hier oft gute Tipps geben.

Schimmel im Bad entfernen

Das Badezimmer ist der am häufigsten betroffene Raum im Haus. Schließlich haben Schimmelsporen hier den idealen Nährboden, denn es ist meist warm und feucht. Hat sich Schimmel in den Fugen oder aber an der Decke gebildet, ist dies noch kein Grund zur Panik, der Schimmel sollte allerdings schnell behandelt werden. Ein gutes Mittel ist Essig, das sich bereits langfristig bewährt hat. Er kann sowohl auf Keramik- wie auch auf Glasoberflächen angewendet werden und erzielt sehr gute Erfolge. Der große Vorteil ist der geringe PH-Wert, denn dieser reinigt nicht nur, sondern beseitigt gleichzeitig den Nährboden für künftigen Schimmelbefall.

Schimmel im Keller entfernen

Auch im Keller bildet sich häufig Schimmel, und zwar sowohl an den Wänden wie auch am Fenstern. Nach der Behandlung mit einem Mittel gegen Schimmel kann auch hier versucht werden, die betroffenen Stellen mit Essig zu reinigen. Als besonders wirksam gelten in diesem Zusammenhang Mittel, die mit Chlor versehen sind. Zu beachten ist allerdings, dass diese meist nicht farbecht sind. Sollte das Mittel bei Fenstern angewendet werden, sollte es zuerst an einer nicht sichtbaren Stelle probiert werden, um mögliche Schäden zu vermeiden.

Schimmel im Auto entfernen

Wenn gerade im Winter viel Feuchtigkeit im Auto ist, bildet sich auch hier häufig Schimmel. Dieser zeigt sich häufig in den Polstern der Sitze und kann diese dauerhaft beschädigen. Neben verschiedenen Mitteln aus dem Handel kann hier auch hochprozentiger Alkohol helfen, die Flecken zu entfernen. Der Alkohol wird hierzu auf das Polster aufgebracht und gut eingearbeitet. Bei einer Konzentration von 70-80 Prozent tötet er vorhandene Schimmelsporen ab und reinigt gleichzeitig die betroffenen Stellen. Im Anschluss an die Anwendung sollten die Polster natürlich noch gründlich ausgewaschen werden, um den Alkoholgeruch zu entfernen.

banner